Über mich


 

"Der Magier der Panflöte" verzaubert seit Jahrzehnten seine Fans mit seinem einfühlsamen und ausdrucksvollen Panflötenspiel. Edward Simoni ist der erfolgreichste Panflötenspieler Europas seit 1990. Kein anderer Panflötist veröffentlichte in den letzten 30 Jahren so viele Studioalben und war damit so erfolgreich wie er. Bisher erhält Edward Simoni 8 Goldene- und 3 Platin-Schallplatten, 7 seiner Alben platzieren sich insgesamt 81 Wochen. Allein das Album "Pan-Träume" befindet sich drei Wochen in den Top-Ten - direkt hinter Phil Collins und vor den Bee Gees, sowie AC/DC. Damit schreibt er unter allen bekannten Panflötisten der Vergangenheit und Gegenwart eine einmalige Chart-Geschichte. Zudem ist er Polens einziger Künstler der kommerziell im deutschsprachigen Raum erfolgreich ist.

 

Eigenkomposition "Pan Träume" in Berlin die legendäre ZDF - Hitparade, welche von Uwe Hübner moderiert wurde. Dieser Erfolg ist für einen Instrumental Künstler in dieser Hitparade einmalig. Aber auch die von Carolin Reiber präsentierte volkstümliche Hitparade des ZDFs aus München erreicht Edward Simoni mit dem Titel "Wenn der Tag erwacht" im April desselben Jahres zwei Mal den ersten Platz in Folge. Weitere ZDF- Hitparaden Auftritte folgten. In der Gesamtauswertung von 1969 bis 2000 der Hitparaden Zeit schafft er es auf einen beachtlichen 5. Platz.

 

Seit 1990 hat er so viele Tonträger veröffentlicht, wie kaum ein anderer Instrumentalsolist der Welt.         

1991 gewann Edward Simoni - als erster und einziger Instrumental-Künstler - die legendäre ZDF-Hitparade von Uwe Hübner, mit seinem Song „Panträume“ (42 % der Stimmen). Den Song hat er selbst komponiert. Viele weitere Platzierungen folgten. Edward Simoni w mmgabel“ und tourte um die ganze Welt. Besonders bekannt ist seine gefühlvolle Interpretation des Klassikers „Einsamer Hirte“. Im Konzert erleben die Zuhörer die Vielfalt und das Facettenreichtum des Künstlers und Musikers Edward Simoni, der neben der Panflöte, die ihn bekannt machte, auch Violine und Querflöte spielt und keine musikalischen Grenzen kennt. Ob Sakral, Klassik, Rock, Pop, Volksmusik, Schlager, Filmmelodien, Country, bis Techno - Edward Simoni versteht es, mit leidenschaftlicher Hingabe, alle Bereiche der Musik zu verbinden. Egal ob mit James Last oder zuletzt auch Michael Hirte, Edward stand mit den größten Musikern derWelt schon auf der Bühne und überzeugte stets durch seine einmalige Professionalität und Leidenschaft für die Musik.

 

Dem Vollblutmusiker wird 1991 von der Moderatoren-Legende Dieter Thomas Heck die goldene Stimmgabel verliehen, auch die Krone der Volksmusik kann er sein Eigen nennen. Weitere wichtige Auszeichnungen folgen. In Ravensburg erhält er von Michael Schanze die wichtige Schallplatten Auszeichnung in Gold und Platin für erfolgreich verkaufte Alben in Österreich, Schweiz und Deutschland.

 

 

Aber nicht nur als Solo-Künstler fasziniert er sein treues Publikum. Zahlreiche Duette mit James Last, Tatjana Seyffert (Harfenistin - Russland), Francisco Araiza (Star-Tenor aus Mexico), Monika Martin, Michael Hirte oder dem beliebten Entertainer Andy Borg zeigen seine Anerkennung bei Kolleginnen und Kollegen. Mit Christian Franke erreicht er mit dem Titel "Apfelbaum", welcher auch in den Discotheken Einzug hielt, die Single-Charts. Der gemeinsame Longplay "Leben" kann sich zudem in den Charts platzieren.

 

Neben den bereits erwähnten TV - Hitparaden, war er aber auch in fast allen Sendungen zu Gast, die es in den letzten 30 Jahren gab oder gibt. Unter anderen war Edward Simoni bei: Lustige Musikanten, Hit auf Hit, Krone der Volksmusik, Willkommen bei Carmen Nebel, Immer wieder Sonntags, ZDF - Fernsehgarten, Der große Preis, RTL Samstag Nacht, Aktuelle Schaubude, Die goldene Stimmgabel, TV-Total mit Stefan Raab, Melodien für Millionen, Die goldene Schlagerparade mit Peter Bond und Frederic Meisner, Musikantenstadl und Jose´ Carreras Show.Die TV - Zuschauer konnten ihn in der ARD (und alle dritten Programme), ZDF, RTL, Sat 1, oder Pro 7 sehen. Auf Musiksendern wie Melodie TV und dem Pay-TV Gute Laune TV laufen nach wie vor seine Videos. Aber auch in TV- Sendungen in den Nachbarländern wie Frankreich, Belgien, Niederlande, Polen oder in der Schweiz ist er zu Gast.Edward Simoni gibt seit über 25 Jahren Konzerte. Auch hier zeigt er seine Flexibilität. Ob Tourneen gemeinsam mit vielen seiner beliebten Schlager - Kollegen, Auftritte mit James Last, einer Tournee gemeinsam mit dem Weltstar - Pianisten Richard Clayderman, Gala - Konzerte, oder kürzlich erst in der ausverkauften Oper, Edward Simoni begeistert mit seiner Panflöte verschiedene Musikliebhaber. Legendär sind inzwischen auch seine Kirchenkonzerte mit einem vielseitigen Programm, dass die Besucher verzaubert. Mittlerweile sind es über 250 Konzerte und die nächsten Veranstaltungen sind bereits in Planung.Eines seiner ganz besonderen Konzerte fand am 21.10.2017 statt. Erstmalig trat Edward Simoni in einem Planetarium auf. Diese einmalige Atmosphäre, dass Zusammenspiel mit seinem unverkennbaren Panflöte Sound und mit den Sternen Animationen, war nicht nur für die Besucher ein besonderes Erlebnis, sondern für den Künstler selbst auch. Das ausverkaufte Konzert gehört für den Magier der Panflöte zu den Höhepunkten seiner Karriere. 

Dass sein unverkennbarer Panflöten-Sound sich nach wie vor an großer Beliebtheit erfreut, sieht man an den Aufrufen seiner Videos bei Youtube. Einige seiner TV - Auftritte wurden über 500 tausend mal aufgerufen.

 

Edward Simoni, ein Künstler, der trotz des großen Erfolges, ausverkaufter Konzerte, Mitwirkung bei großen TV-Sendungen und zahlreichen Auszeichnungen eines geblieben ist: ein sympathischer und bodenständiger Mensch, der sich publikumsnah gibt. Edward Simoni ist der Beweis für das oft zitierte Sprichwort „Musik kennt keine Grenzen“. In den letzten 30 Jahren hat der Künstler ein umfangreiches Repertoire in fast allen Musikstilen geschaffen, wie es bei kaum einem anderen Musiker dieser Sparte zu finden ist. Ob Klassik, Rock, Pop, Volksmusik, Schlager, Hollywood-Filmmelodien, Country oder Musical, Edward Simoni versteht es mit leidenschaftlicher Hingabe, alle Bereiche der Musik zu verbinden.z